Mai und Juni 1979

Im Frühjahr 1979 bereiten sich die Menschen in Quebec und Ontario darauf vor, Nana zum zehnten Mal zu begrüßen. Ihr Album "Une voix qui vient du coeur" ist in den verschiedenen französischen Hitparaden vertreten, einschließlich des so populär geworden Titels "Le temps qu'il nous reste". Im Radio hört man oft  "Un beau matin à la fraîche", ihre letzte Single-Veröffentlichung. Schon seit einigen Jahren hat sich ihr kanadisches Publikum vergrößert, und Nana bestreitet ihre Tourneen sowohl in Ost- als auch in Westkanada. Und zum ersten Mal, erhält sie nun größere Aufmerksamkeit im englischsprachigen Teil Kanadas, dank  ihres neuen Albums.

Seit seiner Veröffentlichung, am 10. April, hatte "Roses & Sunshine" einen augenblicklichen Erfolg  im ganzen Land. In den großen Kaufhäusern sieht man überall das Plakat und es wird regelmäßig gespielt. Selbst die Schallplattenläden in Quebec, die normalweise nur ihre französischen Produkte führen, bestellen es in großer Menge. Nanas Tournee im Osten Kanadas im Mai und Juni des gleichen Jahres hilft das Album zu vermarkten. Ob in Ottawa, Toronto oder Hamilton, sie gibt zahlreiche Interviews. In jedem einzelnen wird "Roses & Sunshine" erwähnt. Dies wird ihr erstes kanadisches Album, das Doppel-Platin-Status (200.000 Exemplare) erreicht. Nana spricht auch über eine neue Platte, die sie während ihres Aufenthalts in Toronto aufgenommen hat. Diese bleibt immer noch unter ihren unveröffentlichten Platten.

In Quebec benutzt man das Plakat der letzten französischen Tournee (mit dem Foto des Albums "Alléluia"), um die Tournee zu bewerben.  Am 28. April, gehen die Karten im Place des Arts in den Verkauf. Die Stammkundschaft  kommt früh am Morgen, um als erstes an der  Theaterkasse zu sein, wenn diese zu Mittag öffnet. Wie jedes Jahr, werden alle Karten verkauft.

Anlässlich ihres Besuches widmet ihr der Schallplattenladen J. P. Beaulieu Musique im Complexe Desjardins ein ganzes Schaufenster, nur mit dem Cover von "Roses & Sunshine". Zusätzlich findet man in Nanas Sektion alle ihre kanadische 33er-Platten, sowohl in Englisch als auch in Französisch, und zwanzig weitere die aus Frankreich, England, Holland und Deutschland importiert sind.

Es ist zu beachten, dass während der Jahre ihr kanadische Verteiler die Zusammenstellungen Impact aus Frankreich und Contour aus England importierte. Ende der 1970er Jahre, war es nicht ungewöhnlich europäische Pressungen in den Schallplatten-Abteilung der großen Kaufhäuser aus Montreal wie The Bay und Eaton zu sehen. Und, wie immer, in den Geschäften des griechisches Viertel, hatten sie alle ihre Schallplatten in Griechenland gemacht.

Während dieser Tournee sind zwei Zeitschriften in den Eingangshallen; eine in Französisch (die von Belgien im Februar) und eine in Englisch (die von den Vereinigten Staaten das Jahr davor). Die beiden sind ähnlich und sie benutzen Pressefotos und Schallplatten-Cover.

 

Programme in Französisch (Originalseiten):

Programme in Englisch (Originalseiten):

 

Das Konzert wird auf das von dem Pariser Olympia im Herbst 1977 aufbaut, mit "Choros zeimbekidon", das den Abend eröffnet. In Montreal und Quebec mit ihren französischen und griechischen Liedern. In Ontario, mit einer Mehrheit von englischen Liedern, wie während der letzten Tournee im Vereinigten Königreich.

Fast jeden Abend, Nana trägt ein rotes Kleid im spanischen Stil und ein gestickten Pullover mit einem schwarzen Rock. Sowohl für seine Aufnahme als auch für seine Fotos, ihr Doppel-Live-Album "In Paris" illustriert sehr gut das Konzert bei uns präsentiert.

Seit ihrem ersten Besuch in Kanada im Jahr 1965 fortschreitet Nanas Erfolg. Zusätzlich Album nach Album zu produzieren, kommt sie regelmäßig auf Tournee zurück, um ihre neuen Lieder zu präsentieren. Obwohl wie alle anderen, fällt die Tournee 1979 mit ihren endgültige Durchbruch auf dem kanadischen englischen Musikmarkt zusammen. Dies wird im kommenden Jahrzehnt fortgesetzt. Wenn Nana muss drei Konzerte in Montreal aufgrund einen Verlust der Stimme absagen, werden ihre Bewunderer sie auf ihrer nächsten Nordamerika-Tournee im April-Mai 1980 wiedersehen.


MAI 1979
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
1
2
3
4
5
             
6
7
8
9
10
11
12
 
Ottawa, ON
Ottawa, ON
Ottawa, ON
Ottawa, ON
Ottawa, ON
13
14
15
16
17
18
19
Ottawa, ON
     
Toronto, ON
Toronto, ON
20
21
22
23
24
25
26
Toronto, ON
 

Hamilton, ON

Hamilton, ON

Hamilton, ON

Hamilton, ON

27
28
29
30
31

Hamilton, ON

 
Montréal
Montréal
   

 

JUNI 1979
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag

Samstag

1
2
         
Montréal
Montréal
3
4
5
6
7
8
9
Montréal
 
Québec
Québec
Québec
Québec
10
11
12
13
14
15
16
             
17
18
19
20
21
22
23
             
24
25
26
27
28
29
30
             

 

Konzert

Ersten Teil:

01- Introduction & Chros zeimbekidon
02- Va mon ami va
03- Sweet surrender
04- To tragoudi tis simeas
05- Quand tu chantes
06- Even now
07- Un beau matin à la fraîche
08- Maria meta kitrina
09- Turn on the sun
10- Your Love, my Love
11- La belle est au jardin d'amour
12- Toi qui t'en vas

Zweiten Teil:

01- Comme un soleil
02- Le ciel est noir
03- Nickels & Dimes
04- Plaisir d'amour
05- Roses Love sunshine
06- (The Olympians)
07- Le curé de Terrebonne (Duett mit Bernard Papillon)
08- The three bells
09- Le temps qu'il nous reste
10- Pardonne-moi
11- Milisse mou
12- Autumn leaves
13- Amazing Grace
14- Yesterday's dreams
15- Le temps des cerises